Schülerschreck

Aus dem Leben einer Grundschullehrerin

RSS Feed

Endspurt

Posted by Steffi on 3rd September and posted in Allgemein

Am Montag beginnt die letzte Ferienwoche und damit der Endspurt für die Vorbereitung aufs Referendariat. Am 13. September ist um 8 Uhr die Vereidigung und anschließend dann die Lehrerkonferenz.
Meine Schule steht inzwischen fest und Anfang kommender Woche wird dort dann auch der Stundenplan ausgearbeitet. Wahrscheinlich darf ich im kommenden Jahr in zwei vierten Klassen Englisch (mein Hauptfach) und Musik (mein musisches Drittelfach) eigenverantwortlich unterrichten. Dazu kommt dann noch die Hospitation in einer dieser Klassen, in der ich dann unter Aufsicht meiner Betreuungslehrerin natürlich auch die anderen Fächer unterrichten darf.

Zur Vorbereitung habe ich mich mit guten Kopiervorlagen und Lehrermaterialien für meine eigenverantwortlichen Fächer eingedeckt, mir den Lehrplan und die Konkretisierung für Englisch ausführlich durchgelesen und sortiere zur Zeit meine Kopiervorlagen für Englisch nach den entsprechenden Themenbereichen. Wenn ich die Fülle meines Bücherregals betrachte, dann sollten mir die Ideen nicht so bald ausgehen.

Englisch wird an meiner Schule mit Hilfe des Schulbuches „Sally“ unterrichtet und ich werde mich bezüglich der Themenaufteilung und -reihenfolge daran orientieren. Allerdings ist „Sally“ für meinen Geschmack zu sehr schriftbasiert, weswegen ich einige Themen eher mit authentischen Bilderbüchern und Liedern durchnehmen möchte.

Das Schulbuch für Musik ist leider schon etwas veraltet und bietet auch nicht allzu viele Möglichkeiten. Da werde ich mich kommende Woche mal im Lehrerzimmer umsehen, was dort noch an Materialien vorhanden ist und mich sonst an meine eigenen Ideen und Kopiervorlagen halten. Ich habe mich auch schon an einen ersten Versuch eines Stoffverteilungsplanes gewagt. Besonders schwer fällt mir da im Moment noch die Einschätzung des Zeitbedarfs. Brauche ich für das Thema „Notenwerte“ 1 oder 2 oder doch eher 3 Unterrichtsstunden? Ich nehme an, dass ich die Details dann im Seminar lernen werde. Dafür ist das Referendariat schließlich da.

Langsam kommt die Nervosität und ich bin schon sehr gespannt darauf, wie die Schüler auf mich reagieren. Aber ich freue mich auch schon sehr darauf, die in der Uni gelernte Theorie nun endlich in die Praxis umsetzen zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Comment moderation is enabled and may delay your comment.

Powered By Wordpress || Designed By @ridgey28