Schülerschreck

Aus dem Leben einer Grundschullehrerin

RSS Feed

Heft oder Schnellhefter? Und Vokabelheft, ja oder nein?

Posted by Steffi on 9th September and posted in Englisch, Musik

Im kommenden Schuljahr werde ich in zwei vierten Klassen jeweils den Englisch- und Musikunterricht eigenverantwortlich übernehmen.

Das bedeutet neben Notengebung, eigener Unterrichtsplanung und dem „Alleinsein“ im Klassenzimmer eben auch, dass ich entscheiden muss, ob die Kinder sich ein Schreibheft, ein Vokabelheft und / oder einen Schnellhefter für den Unterricht besorgen sollen.

Für Musik tendiere ich zum Schnellhefter, weil die Schüler dann Liedtexte und Arbeitsblätter problemlos abheften können. Bei Heften kommt es dann doch manchmal vor, dass Blätter nicht eingeklebt werden. (Außerdem finde ich es nicht gerade umweltfreundlich, wenn in ein Heft Arbeitsblätter eingeklebt werden.)

Tja, in Englisch bin ich leider noch nicht so entschlussfreudig.
Schnellhefter:
Vorteil: Umweltfreundlicher (s. Musik), Tafelbild kann unabhängig vom Hefteintrag gestaltet werden
Nachteil: „Hefteinträge“ sind umständlicher, für jedes Thema ist ein Arbeitsblatt nötig, ich brauche Kopiervorlagen für die entsprechenden Themen bzw. muss selbst welche erstellen

Heft:
Vorteil: Hefteinträge sind flexibler (z.B. Farbklekse ins Heft malen + englischen Begriffe darunter schreiben), fortgeschrittene Schüler können später eigene Texte ins Heft schreiben
Nachteil: Arbeitsblätter müssen ins Heft eingeklebt werden, Tafelbild sollte dem Hefteintrag entsprechen, mehr eigenständiges Schreiben nötig für Hefteinträge (zu frühe Einführung des Schriftbildes kann zu Aussprachefehlern führen)

Vokabelheft:
Vom reinen Vokabelheft sehe ich mit großer Wahrscheinlichkeit ab. Im Englischunterricht der Grundschule soll nicht das „Übersetzen“ der Vokabeln, sondern eher das umfassende Verständnis der englischen Sprache im Vordergrund stehen. Die Schüler sollen die Vokabeln im Kontext lernen und nicht nur die Wort-für-Wort-Übersetzung.

Keine leichte Entscheidung.

5 Comments

  1. Hey :-) Ich bin auch gerade erst seit ein paar Wochen im Ref und hab über die Krise und die Freitag zu dir gefunden. Da ich auch Englisch mache, wollt ich dir kurz zustimmen 😉 Die Entscheidung ist gar nicht so leicht! Ein Vokabelheft finde ich auch überflüssig, aber ich würde glaube ich sowohl Hefter als auch Schreibheft anschaffen lassen. Es ist ja schliesslich eine 4. Klasse und so langsam können die auch schreiben und sollten es auch auf Englisch lernen. Den Hefter finde ich aber auch wichtig für deine dann liebevoll gestalteten ABs :-) Viel Erfolg, Reffi

  2. Bina

    Nach unserem Telefonat heute hatte ich recht lange Zeit, mir Gedanken zu machen.
    Ich bin nun für Englisch auf den Schluss gekommen, dass ich Schnellhefter nehmen werde. Für „Hefteinträge“ können sie ja dann nach Bedarf ein Kieserblockblatt liniert oder karo nehmen und mit dazu heften. Ich glaube, so bleibt es ordentlicher 😀

    Und in Kunst muss ich noch mit meiner Betreuungslehrerin sprechen, die hab ich heute leider doch nicht mehr gesprochen. Aber da werd ich wahrscheinlich auch einen Schnellhefter nehmen.

  3. Hallo Reffi,

    schön, dass du auf mein Blog gefunden hast. Ich freue mich schon auf deine Tipps und gemeinsamen Ideenaustausch. :-)

    Das finde ich gut, dass ihr zwei mir zustimmt. :-) Ich hab schon fleißig gegrübelt, warum du, Bina, doch ein Heft nehmen möchtest. 😉

    Heft & Schnellhefter zusammen finde ich zu viel des Guten. Dann ist beides am Ende des Jahres nur halb gefüllt und das ist dann auch Verschwendung.
    Ich werde bei größeren Schreibaufträgen wohl auch eher auf ein Blockblatt zurück greifen.
    In der vierten Klasse sollten sie ja einen Block haben, oder?

    Liebe Grüße

  4. *gg* Ja, ich freue mich auch auf Ideenaustausch, vor allem, weil ich auch viel in der 4. in Englisch sein werde. Zumindest nach aktuellem Stand, der sich aber noch ändern kann.
    Also auf den Hefter wuerde ich keinesfalls verzichten, weil ich es definitiv nicht mag, wenn ABs eingeklebt werden. Ob du dann ein Heft brauchst, ist von deinem geplanten Schreibpensum abhängig, muss ja aber nicht. Bitte berichte doch, wie sich das für dich im Laufe des Schuljahres entwickelt.
    Danke.
    Lieben Gruss, Reffi

  5. Hallo,
    ich finde es echt super von dir das du dir so viele Gedanken machst und deine Gedankengänge mit uns teilst. Ich kann mich noch sehr gut an meine eigene Schulzeit erinnern. Früher hatte ich in vielen Fächern einfach einen Schnellhefter. Zusätzlich hatte ich immer einen Block mit linierten und einen mit karierten gelochten Blättern dabei. Auf diese Weise konnte ich dann immer auf das schreiben was gerade am zweckmäßigsten war.

    Der Umwelt zuliebe habe ich natürlich nicht jede Stunde ein neues Blatt verwendet und ich habe auch immer sowohl die Vorder- als auch die Rückseite beschrieben.

    Wenn ich eine Rückseite eines Blattes beschrieben habe dann habe ich meistens das entsprechende Blatt einfach aus dem Order entfernt bis ich fertig war mit Schreiben.

    Unsere Lehrer haben je nach Fach auch häufiger mal Arbeitsblätter verteilt die wir dann auf völlig umweltfreundliche Art ganz ohne Kleber abheften konnten.

    LG & Viel Erfolg
    Kiara

Schreibe einen Kommentar

Comment moderation is enabled and may delay your comment.

Powered By Wordpress || Designed By @ridgey28